Weg mit der Burka


Zum Thema Burka-Verbot vom 14. Dezember:


Ich bin bestimmt kein Rechtsradikaler, aber schön langsam platzt mir der Kragen. Das Kopftuch kann man ja im privaten Bereich im Sinne der Glaubensfreiheit tolerieren, aber warum - so frage ich mich - muss sich eine ganze Nation mit christlicher Kultur an eine islamistisch radikale Sekte anpassen?  Im Koran steht nichts von einem Vollverschleierungsgebot, was ja auch vom normalen Islam nicht verlangt wird.
Zum Anderen: Gilt bei uns nicht ein Vermummungsverbot? Ist die Burka etwa was anderes? Minister de Maiziere, hören Sie endlich auf, alles Schön zu reden nach dem Motto: ,Wir als Partei lehnen die Burka ab, aber wir sind so tolerant, dass wir darüber hinwegsehen'. Die Burka gehört nicht in dieses Land und muss daher trotz aller Toleranz verboten werden. Wir hören immer von schneller Integration der Flüchtlinge und Asylanten, aber warum müssen wir uns dann in eine radikal islamistische Minderheit integrieren und nicht um-gekehrt."



Tilo Schöne, Bad Reichenhall