ERDOLPH räumt auf!  
 
 
 

Es mehren sich die Verdachtsmomente, daß der türkische Präsident den Putsch selber angezettelt hat, um diese Säuberungsaktionen durchführen zu können. Zum ersten war der Putsch dilettantisch in der Durchführung. Das Militär hat schon 3 mal bewiesen, wie's geht. Warum werden über 2800 Richter und Staatsanwälte des Amtes enthoben? Das ganze nachdem der Putsch noch nicht ganz beendet war. Gab es da schon Listen wer sich beim Sonnenkönig vom Bosporus unbeliebt gemacht hat? Was haben Richter und Staatsanwälte mit einem Militärputsch zu tun? Und warum dankt er Gott für den Putsch? Ist er nicht bekennender Moslem?
Dann rief Erdowahn Demonstranten auf, geht auf die Straße und protestiert. Bis dato hat er Demonstranten immer als Terrorosten bezeichnet, mit Wasserwerfern und mit den Knüppeln der Polizei bekämpft. Die Bilder vom Taksim Platz sind immer noch in unseren Köpfen. Und zu allem Überfluß bedankt er sich bei der Presse für die Berichterstattung. Bis Freitag hat er alle Journalisten als Staatsfeinde betrachtet und wenn immer der kleinste Ansatz für irgendwelche Anschuldigungen da war, verhaftet und ins Gefängnis geworfen. Beim Fernsehen dasselbe. Seine Rede aus Marmaris kam im Privatfernsehen und nicht im Staatsfernsehen. Warum? Weil der ferngesteuerte Staatssender in Putschisten Hand war. Da waren alle, die er bis dahin am liebsten mundtot gemacht hätte, seine ‚Freunde'.
Wie gesagt, es mehren sich die Anhaltspunkte, daß Erdolph das ganze selber angezettelt hat um endlich sein Ermächtigungsgesetz durch zu peitschen.
Und was machen unsere Politiker? Sie halten zu ihm. Keiner traut sich ihm die Meinung und Wahrheit zu sagen.

Eben Leute ohne Rückgrat und Charakter.

Gott und Allah helfe der Türkei diesen Despoten los zu werden.

 
  Tilo Schöne, Bad Reichenhall