Die Realität über die Bereicherung unserer Kultur

 
 
  Kommentar vom Landesvorsitzenden Bayern J. Gärtner  
 
 
 

   
Unsere Politiker leugnen es seit Jahren.  Die von Politik und Medien verdummten „Gutmenschen“ brandmarken die Aussage  als fremdenfeindlich. Aber  wieder einmal ist es durch die neue Kriminalitätsstatistik 2016 belegt! Diese verzeichnet die kontinuierlich bestrittene Zunahme von tatverdächtigen Zuwanderern mit  über 52%.
In Zahlen: 174.438 Personen mit Status „Asylbewerber“, „Duldung“, „Kontingent-/Bürgerkriegsflüchtling“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ beschäftigten im letzten Jahr Polizei und Justiz – von den Opfern ganz zu schweigen. Unter den Tatverdächtigen waren 30.699 Syrer, gefolgt von 17.466 Afghanen, 12.202 Irakern, 9.882 Albanern, 8.332 Algeriern und 8.266 Marokkanern. Der Rest sind Zuwanderer aus Balkanstaaten und anderen Teilen Nordafrikas. Dazu kommen tausende Straftäter die von unseren Politikern mit dem deutschen Pass oder mit Doppelpass  ausgestattet wurden. In manchen Gefängnissen haben bis zu 85% der Insassen Migrationshintergrund oder sind Ausländer.  Das zur viel gepriesenen Bereicherung Deutschlands.
Der Artikel wird belegt durch die neue Kriminalitätsstatistik des BKA für 2016.

Wir müssen alle demokratischen Möglichkeiten nutzen um dieser, unser Land zerstörenden, Politik eine Quittung zu erteilen.